Wie können in einem ca. zweitausend Jahre alten Buch Aussagen zum bargeldlosen Zahlungsverkehr zu finden sein? -
Lesen Sie diese Webseite.

In dieser Spalte sind Aussagen der Bibel zu finden. Entscheiden Sie selbst, inwieweit sich Übereinstimmungen mit nebenstehenden Interview feststellen lassen.

Lesen Sie bitte in dieser Spalte Auszüge aus einem Interview, welches in einer der großen Tageszeitungen  Deutschlands abgedruckt wurde.
Es wurde geführt mit dem Leiter des Geschäftsgebiets Sicherheits- und Chipkarten-ICs eines großen deutschen Elektro- und Elektronikkonzerns.

Die Bibel

Das Interview

Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und  die Armen, und die Freien und die Knechte, 
Frage:
Der Mensch von morgen wird also eine einzige Chipkarte besitzen, mit der er alles bezahlen kann?

Antwort:    Vom technischen Standpunkt gibt es überhaupt keine Probleme, mit einer Karte auszukommen. Die Frage ist, wie sich Banken oder Händlerorganisationen dazu stellen.
Der Chip ist das Medium, mit dem das Geld ersetzt wird. Bei ihm ist es so, daß er sehr wohl an die Person gebunden sein kann.

Frage:    Ist das eine Vision, die bereits in wenigen Jahrzehnten Realität sein wird?
Antwort:    Früher als in Jahrzehnten. In unserer Branche denken wir nicht in Jahrzehnten. Die Innovationszyklen sind so kurz, daß ein Jahrzehnt für uns fast eine Unendlichkeit ist.
Frage:   Futurologen würden jetzt sagen:
daß sie ein Malzeichen annehmen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn;
und daß niemand kaufen oder verkaufen kann, als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist die Weisheit.

Offenbarung 13, 16-17
Warum pflanzt man den Chip nicht einfach in die Haut ein? Dann kann man ihn nicht verlieren. Ist so etwas vorstellbar?
Antwort:    Vorstellen kann man sich alles, aber was die Medizin dazu sagt. kann ich nicht beurteilen. Von Zeit zu Zeit brauche ich ja einen neuen Chip, und ich mußte mich alle zwei bis drei Jahre ins Krankenhaus begeben um ihn mir implantieren zu lassen.
Frage: Nochmals: Wird der Mensch mitmachen? Kann er sich mit all dem Neuen anfreunden, das auf ihn mit galoppierender Geschwindigkeit zukommt?
Antwort: Es ist eine Generationenfrage, eine Frage der Erziehung, mehr nicht.

Diesem Fakt gibt es wohl nichts mehr hinzuzufügen.

(Bedenken Sie bitte, daß Schreiber vor 2000 Jahren gewisse Vorgänge, die sich erst heute mit moderer Technik umsetzen lassen, mit dem damals verfügbaren Vokabular beschreiben mußten.)

Man braucht nicht mehr als seinen gesunden Menschenverstand, um zu erkennen, daß die in der Bibel beschriebenen "Methode" die einzige ist, die absolute Sicherheit vor Verlust und Mißbrauch einer Chipkarte bietet.

In keinem Buch der Welt werden Vorgänge beschrieben, deren Umsetzung zum Zeitpunkt der Niederschrift und darüber hinaus fast 2000 Jahre lang absolut unvorstellbar waren.
Erst die Verfügbarkeit modernster Computertechnik beweist die buchstabengetreue Exaktheit der Bibel. Alle bisherigen Zahlungsformen würden eine Umgehung der absoluten biblischen Aussage, daß nur "derjenige kaufen und verkaufen kann, der das Malzeichen hat" ermöglichen. Erst eine konsequente und ausschließliche Einführung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs macht dies möglich.

Dieser hier dargestellte Fakt ist nur ein Beispiel für die Präzison biblischer Vorhersagen.

Die Bibel ist ein Buch welches man keinesfalls ignorieren sollte. Alle Menschengruppen können Nutzen daraus ziehen, wenn auch unterschiedlicher Art.

Möchten Sie etwas von diesem Nutzen kennenlernen?

ja

nein